Dokumentarfilme

Dokumentarfilme ( Fünfte Untergruppe zu „Sammlung“) Zur Sammlung gehören 54 DVD-Dokumentarfilme, über die Fundorte einzelner Objekte. Sie sind im Info-Raum des Museums zu sehen. Hier sehen Sie die Auswahl einschließlich der Cover aus Afrika,  Papua Neuguinea und Borneo:

Afrika:

1. „Der Große Bastertreck 1868-1871. Filmtagebuch des Nachtrecks 1994“

  • a) „Immer von neuem entsteht in der Wüste der Garten Eden“  (38 min)
  • b) „Tief in der Wüste steht eine Orgel“  (48 min)
  • c) „Einzug in das gelobte Land“  (46 min)
  • d) „Rehoboth: Ein Treck findet sein Ziel“  (55 min)

Die Filme liegen auch in afrikaansen Fassung vor für das Rehoboth-Museum

2. „Die Topnaar in der Wüste“  (60 min)  von 1998 (Nach dem Besuch der Frau des Bundespräsidenten Herzog dort)


3a   „Zulu spielen Zulu. Einblicke in das alte Gesicht des neuen Südafrika“
         Zwei DVD`s je 55 min. Erste freie Wahlen, letzte Rede des Zulu-Königs.

3b  „Zwischen Vryheid und Wildfarm. Südafrika 1996.“ Eine DVD 102 min

4.   Serie über Namibia und den Rehobother Baster-Stamm 1998 bis 2006:

  • 4a)  „Basters 1908“ (66 min) Stammbäume und Fotos von Eugen Fischer.
  • 4b)  „Hans Diergaardt prat oor Rehoboth 1995“  (17 min)
  • 4c)  „Typisch Namibia? Fundstücke 1998“  (84 min)
  • 4d)  „Annalie Oliviers 1. Altersheim für Nichtweiße in Rehoboth1994-98“
  • 4e)  „Deutsche Väter damals und heute“ (30 min)
  • 4f)  „Die Hochzeiten der Nachkommen“  (34 min)  2003
  • 4g)  „Das Museum von Rehoboth und die Namibia-Ausstellungen in Köln            und Berlin 2004/5“  (25 min)
  • 4h)  „Flug über das Basterland und seine Geschichte“  (32 min)
  • 4i)  „Sam Khubis - Gott mit uns“  (48 min)  2006
  • 4j)  „Leben und Jagen im Basterland  (45 min)  2005
  • 4k)  „Ombili: Das Buschmannfest“ mit Nujomas Nachfolger (41 min) 2003

5.  5a) „Jagen und Schlachten im Hereroland  (44 min)  2005

  • 5b) „Die Geier von Okatjiwaura“  (22 min)  2006.

6. Geschichte der Himba im Kaokoland:  Schlenker Film/Steenken Text.

  • 6 a)  Die Ahnen sind unter uns / Tjingee öffnet die Gräber (19 min)
  • 6 b)  Tanz um die vergangene Zeit  (47 min)

Papua Neuguinea:

1. Serie  Fünf Filme „Hundert Jahre Papua Neuguinea“:

  • a) „Archipel der zufriedenen Menschen“ (67 min)
  • b) „Kulobob verlässt Karkar und ist am Ende wieder da“ (86 min)
  • c) „Bogadjim am Ende der Traumzeit“ (46 min)
  • d) „Talilis letztes Abendmahl“  (70 min)
  • e) „Neuirland, Schatzinsel der Südsee“  (80 min)

2. Serie   Beim Urstamm der Baining im Hochland Neubritanniens

  • a)  „Schreckliche Schönheit – Die Masken der Baininger 1964“  (60 min)
  • b)  „Schreckliche Schönheit – die Tänze der Baininger 1964“  (42 min)
  •       Uraufführung bei der Art.Pacific-Tagung in Dresden 2003.
  •       Beide Filme liegen auch in englischen Fassungen vor.
     

3. Serie     Drei Filme „Auf der Suche nach den verlorenen Ahnen“ 1966:

  • a) „Making of – Zum Filmmaterial aus Neuguinea“  (12 min)
  • b)  „Nogut Loso – Der verworfene Film“  (35 min)
  • c)  „Kilim Mamusi – Die Umsiedlung“  (41 min)

4. Serie  a)  „Ein Malanggan-Canoe aus Neuirland“  (42 min) Jim Ridges

  • b) „Hubert Hüging –Papua-Priester und Photogtaph“  47 min 2004
  • c) „Ein Papua auf der Wartburg / Anita Bamiringnuc`s Geschichten“
  • (30 min)  2002.

Borneo:

1.Serie 2002 „Drei Tiger in einem Staat“  (Auch in englischer Fassung)

  • a)  „Sarawaks Malayen“  (47 min)
  • b)  „Sarawaks Chinesen“  (62 min)
  • c)  „Sarawaks Eingeborene“  (92 min)

2.Serie  a) „Message of masks explained by Daniel Empadi“ 70 m. 2002/4

  • b) „Die Botschaft der Masken erklärt von Daniel Empadi“ (34 min)
  • c)  „Wo sind die Kopfjäger geblieben?“  (58 min)  2007
  • d)  „Unterwegs mit Schamanen“  (59 min)
  • e)  „Geburtstage in Borneo“   (45 min)
  • f)  „Videobrief aus Borneo“  Video der Generationen 2008
  • g)  „Kopfjäger im Poggenpohlsmoor“  (4 min)
  • h)  „Ein Totenschiff und Borneos schreckliche Schönheit“  2009
  • Ausstellungsfilm, Pressekonferenz, Eröffnung, Erster Rundgang,

                                                  Vorträge: 4 DVD`s

   „Güle Güle. Hodscha Nasreddin: Spassmacher der Muslime“ DVD (42 min).

 

Aktuelles

Homepage ist aktuell